Kreismeisterschaften 2014

Die Kleinsten ganz Groß

Bei den diesjährigen Kreismeisterschaften waren es besonders unsere Jüngsten, welche die  Vereinsfarben hochhielten. In der Altersklasse U10 männlich gingen alle Medaillen an den TSV. Neuer Kreismeister im Doppel wurden Adrian Prauss und Toni Sand, vor Max Götze und Moritz Renkert. Auch für den jüngsten Teilnehmer im Feld Elias Hentschel reichte es noch für eine Medaille, er errang zusammen mit Paul Gros vom Lommatzscher SV 1923 den 3. Platz. Im Einzel kam es zu einer kleinen Überraschung. Ohne eine einzige Niederlage errang Max Götze bei seinem ersten Einzelturnier gleich die oberste Podeststufe, durch sein sicheres und variables Spiel zog er den gegnerischen Spielern oft den Zahn und konnte sich zusammen mit Toni Sand (Platz 2) und Adrian Prauss (Platz 3) über ihre 2. Medaille des Tages freuen . Der vom ganzen Betreuerfeld als Favorit auserkorene Moritz Renkert erwischte leider einen ganz schwarzen Tag und wurde nur 5. Bei den Mädchen U10 konnte ebenfalls der Doppeltitel gefeiert werden. Jessica Olenizak und Selina Hanisch hatten nicht wirklich Konkurrenz und gewannen auch ihr Finale gegen Lina Osladi und Hannah Franck vom SV Hirschstein ziemlich klar 3:0. Im Einzel bekamen es Jessica und Selina nach schwächeren Gegnerinnen dann mit Nele Scheinert vom SV Chemie Nünchritz (welche kein Doppel spielte) zu tun. Jessica hatte keine Chance und verlor klar 0:3. Bei Selina lief es anfangs gut und wurde mit einem Satzgewinn belohnt, danach drehte ihre Gegnerin aber auf und das Spiel ging 1:3 verloren. Der Frust über die verlorenen Spiele war schnell verschwunden als der Turnierleiter Martin Rakette Selina Hanisch mit Silber und Jessica Olenizak mit Bronze prämierte.

Bei der Altersklasse U12 gab es ebenfalls Grund zur Freude. Bei den Mädchen konnten sich Annabell Merkel und Daleen Posselt im Doppel über den Vizekreismeistertitel freuen, sie mussten sich nur dem Zwillingsdoppel Maja und Finja Adam vom TSV 1862 Radeburg geschlagen geben. Im Einzel spielten die Zwillinge mit ihren Gegnern nach Belieben und waren nicht zu schlagen. Beim „Best-of-the-Rest“ gewann Annabell wenigstens den 3. Platz und ließ Daleen (4.Platz) und den anderen 3 Teilnehmerinnen vom SV Chemie Nünchritz, in dem sie alle Spiele mit 3:0 gewann, keine Chance. Oskar Jurig und Richard Dubielczyk hatten bei den Jungen U12 kein Losglück und bekamen schwere Gegner. Im Doppel mussten sich Oskar und Richard gleich im Viertelfinale dem Strehlaer Doppel Münch/Sammet mit 0:3 geschlagen geben. Im Einzel hatte Richard einen schweren Stand und schied in der Vorrunde aus. Oskar konnte sich nach einer ausgeglichenen Vorrunde mit 2:2 Siegen für die KO-Runde qualifizieren. Doch sein Viertelfinallos der spätere zweitplatzierte Paul Münch (SV Strehla) war an diesem Tag einfach zu stark und Oskar verlor mit 0:3. Bei dem gleichzeitig stattfindenden Mixed-Turnier der U18 wollten sich Annabell Merkel und Oskar Jurig den älteren Teilnehmern stellen und erkämpften sich eine schlussendlich wertvolle die Bronze-Medaille.

Im Medaillenspiegel war der TSV Blau-Weiß Gröditz bei den diesjährigen Nachwuchskreismeisterschaften mit 3x Gold, 4x Silber und 5x Bronze die drittbeste Mannschaft. Bei der Gesamtanzahl der Medaillen sogar auf Platz 1! Mit Selina Hanisch, Jessica Olenizak, Annabell Merkel, Max Götze, Toni Sand und Adrian Prauss haben sich außerdem 6 Spieler für die Bezirksmeisterschaften in Döbeln qualifiziert, dafür wünschen wir ihnen viel Glück.

Maik Jahn